Die Inhalte dieser Site werden nur mit eingeschaltetem JavaScript optimal angezeigt.

Kopfnavigation

Das passende Grabmal

Grabmalvielfalt

Weitere Überlegungen

Mensch & Umwelt

Grabmalpflege

Grabmal entfernen

Rechtliches


1. Das passende Grabmal

Grabmale spielen eine zentrale Rolle beim Gedenken und Erinnern. Nehmen Sie sich daher Zeit für eine bewusste Entscheidung. Niemand soll und darf Sie zu schnellen Entscheidungen drängen. Ein Grabmal soll die Erinnerung an den Verstorbenen erhalten. Aeternitas zeigt Ihnen, was Sie beim Grabmalkauf beachten sollten und wie Sie ein passendes Grabmal finden, das Ihren Wünschen entspricht. Die Branche der Grabmalschaffenden hält überzeugende Angebote für jeden in allen Preisklassen bereit - sowohl für den individuellen Trendsetter als auch für den traditionsbewussten Grabmalkäufer.

  • Erste Schritte

    Gibt es Wünsche des Verstorbenen hinsichtlich der Grabmalgestaltung? Zunächst sollten Sie nach den Wünschen und Vorstellungen des Verstorbenen forschen. Vielleicht hat er in seinem Testament oder einer Verfügung geäußert, wie das Grabmal gestaltet sein soll.

  • Friedhofssatzung

    Jeder Friedhof besitzt eine Satzung mit Gestaltungsvorgaben. Informieren Sie sich beim jeweiligen Friedhofsbetreiber über die örtlichen Vorschriften und leiten Sie diese unbedingt an den Steinmetz Ihrer Wahl weiter. Vor der endgültigen Auftragserteilung muss vom jeweiligen Friedhofsträger die schriftliche Genehmigung eingeholt werden. Die Genehmigung kann mit Auflagen erteilt werden. Mit der Durchführung dürfen i.d.R. nur zugelassene Bildhauer oder Steinmetze beauftragt werden. Es ist möglich, dass die Genehmigung zur Errichtung oder Änderung vor Vergabe des Auftrages unter Vorlage von Zeichnungen und mit genauen Angaben über Art und Bearbeitung des Werkstoffes, über Inhalt, Form und Anordnung der Inschrift und des Symbols einzuholen ist. Die Genehmigung erlischt, wenn das Grabmal oder die bauliche Anlage nicht binnen einer bestimmten Frist nach der Genehmigung errichtet worden ist. Wenn Sie sich nicht zu schnell festlegen möchten, besteht die Möglichkeit, ein Provisorium z. B. in Form eines einfachen Holzkreuzes zu errichten. Erkundigen Sie sich beim Friedhofsbetreiber über die Standzeiten eines solchen Provisoriums.


  • Steinmetz

    Für die entsprechenden gewerblichen Tätigkeiten muss der Steinmetz für den jeweiligen Friedhof zugelassen sein. Sie können hierzu im Zweifel nach dem Nachweis der Eintragung in die Handwerksrolle fragen.

  • Preise

    Für Grabmale gilt die Preisauszeichnungspflicht laut  Preisangabenverordnung.

    Zusammensetzung der Preise:
    Die Preise setzen sich aus mehreren Posten zusammen. Um nachträgliche Kosten zu vermeiden, lassen Sie sich vom potenziellen Auftragnehmer einen Kostenvoranschlag erstellen. Er sollte die nachstehenden einzelnen Kostenpositionen enthalten. Grundsätzlich ist der Preis abhängig von Größe und Material. Es besteht eine Preisauszeichnungspflicht für Grabmale. Dieser Endpreis enthält Material- und Arbeitskosten. Handeln ist oft möglich. Einzelne Kostenpositionen:
    1. Grabmal
    2. Beschriftung
    3. Grabeinfassung
    4. Transport
    5. Versetzen inklusive Fundamentarbeiten

    Versetzen des Grabmals:
    Das Errichten der Grabmale muss nach den jeweils geltenden Richtlinien für das Fundamentieren und Versetzen von Grabdenkmälern erfolgen. Bitte prüfen Sie, ob dieser Posten im Kostenvoranschlag enthalten ist.

    Weitere Kostenpositionen können sein:
    • Arbeitskosten
    • Genehmigung für das Aufstellen des Grabmals, falls der Steinmetz damit beauftragt ist
    • Event. Versand
    • Liegesteine - Bei Liegesteinen können Sie auch selbst tätig werden. Sie können sie eigenständig auf dem Grab in einer Position Ihrer Wahl platzieren. Bei dieser Alternative entfallen die Kosten für das Versetzen, den Transport und das Fundamentieren.
    • Neufertigung und Anbringung weiterer Inschriften
    • Entwerfen und Zeichnen passender Zweitschriften
    • Restauration verwitterter Ornamentik und Inschriften
    • Erweiterung und Ergänzung bestehender Grabanlagen, wie auch deren Modernisierung, Umarbeitung und Erhaltung
    • Restauration alter Grabmale oder Feldkreuze (etwa bei Patenschaften
    • Aufrichtung und neue Befestigung sturzgefährdeter Grabanlagen
    • Abbruch und Entsorgen alter Grabanlagen.

    Berechnen Sie mit Hilfe des Kostenrechners von Aeternitas die möglichen Steinmetzkosten:
     Hier geht es zum Kostenrechner

⊕ Startseite